Indikationsschwerpunkte

Auf der Seite „Über mich“ finden Sie eine Übersicht meiner Qualifikationen und der von mir genutzten Methoden.

Behandlungsschwerpunkte sind:

Ich führe hier lediglich einige Beispiele auf. Erzählen Sie mir gern, was Sie bewegt, auch wenn es hier nicht aufgeführt ist.

bevorstehende Veränderungen im Leben / Zeiten des Umbruchs bewältigen, z.B.:
- Auszug der Kinder
- Berufseinstieg
- Renteneintritt
- Familiengründung
- Trennung
- Arbeitsplatzwechsel

Sinnfragen, Gefühle von Antriebslosigkeit und Leere, depressive Verstimmungen:
- nichts macht Spaß, Sie sind unmotiviert
- „Soll ich oder soll ich nicht?“
- „Warum mache ich das eigentlich?“
- „Das hab ich mir ganz anders vorgestellt.“

Sorgen und Ängste, kreisende Gedanken, Unentschlossenheit, Hilflosigkeit etc.

familiäre Konflikte und Beziehungskonflikte, z.B.
- zwischen Partnern in einer Beziehung
- zwischen Eltern und ihren heranwachsenden Kindern
- zwischen Erwachsenen und deren Eltern (z.B. Einmischung der Großeltern in die Kindererziehung, Vorwürfe etc.)

Überlastungen am Arbeitsplatz, in der Familie, (Gefühle von Burnout)

Kindheitserlebnisse, die Sie beschäftigen, nicht loslassen oder beeinträchtigen

wichtige Entscheidungen treffen

belastende Erlebnisse / unvorhergesehene Ereignisse / traumatische Erfahrungen

- Unfälle
- Krankheiten
- Arbeitsplatzverlust
- unerwartete Schwangerschaft (Es handelt sich hierbei aber NICHT um die Pflichtberatung gemäß § 7 des Schwangerschaftskonfliktgesetzes und des § 219 des Strafgesetzbuches vor Schwangerschaftsabbrüchen!)